© 2023 by Urban Artist. Proudly created with Wix.com

Bechora, Uraufführung

Hauser String Trio
Zu Gast: Ofra Yitzhaki

Erez Ofer, Violine  / Yoram Youngerman, Violine / Hillel Zori, Cello mit Ofra Yitzhaki, Klavier

15.7.2017 20:00 - 22:00 Konzert + Künstlergespräch 

Bechora, Uraufführung 
Im Programm

 

 

Paul Ben-Haim (1897–1984) String Trio (1928) Uraufführung

• Allegro appassionato
• Andante sostenuto assai
• Allegro giocoso e marcato

Paul Ben-Haim (1897–1984) Piano Quartet (1920)

• Allegro moderato, ma energico • Adagio molto espressivo
• Un poco grave – Tempo giusto 

Erez Ofer

Der in Tel Aviv geborene Violinist Erez Ofer ist seit 2002 Erster Konzertmeister des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin. Er ist Gewinner mehrerer wichtiger Wettbewerbe: 1. Preis beim ARD-Wettbewerb in München, Goldmedaille beim Zino-Francescatti-Wettbewerb in Frankreich, 1. Preis beim Israelischen Rundfunk-Wettbewerb, Silbermedaille beim weltberühmten Königin-Elisabeth-Wettbewerb in Belgien und Paganini-Preisträger an der Universität von Indiana sowie Preisträger beim Tibor-Varga-Wettbewerb.
Trotz seines Engagements als Orchestermusiker, bleibt Erez Ofer weiterhin ein aktiver Solist und Kammermusiker. Als Solist verpflichteten ihn u.a. das Philadelphia Orchestra, Israel Philharmonic, das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, das Belgische Nationalorchester, das Orchestre Philharmonique de Monte-Carlo und die Jerusalem Symphony. Zwischen 1993 und 1998 war Erez Ofer Konzertmeister des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks unter Lorin Maazel und des Philadelphia Orchestra unter Wolfgang Sawallisch.
Erez Ofer spielt eine Violine von Domenico Montagnana aus dem Jahre 1729. Bei Deutschlandradio hat er die Violinkonzerte von Hans Gál und Josef Kaminski aufgenommen. Letzteres spielt er zum Festivalabschluss von NEW LIFE am Sonntagabend.

Yoram Youngerman

Der Bratschist Yoram Youngerman spielt im Lincoln Center, Barbican Center und in vielen weiteren renommierten Konzerthäusern weltweit. Er tourte mit dem Amernet String Quartett und ist ein gefragter Kammermusikpartner für unzählige prominente Ensembles, darunter das Tokyo String Quartet, das Ying String Quartet und das Ciompi String Quartet. Youngerman arbeitete außerdem mit Mitgliedern des Cleveland String Quartet zusammen und war Gastsoloist beim Cincinnati Symphony Orchestra. An der East Carolina University leitete er das Kammermusikprogramm. Darüber hinaus unterrichtete er an der Jerusalem Rubin Academy of Music und der Duke University. Youngerman ist regelmäßiger Interpret auf dem Summit Music Festival in New York, wo er das Festivalorchester leitet. Nach 17 Jahren in den USA, wohnt er nun wieder in Israel und leitet dort das Israel Music Institute in Tel Aviv, wo er sich intensiv mit den Komponisten auseinandersetzt, deren Musik bei NEW LIFE wiederbelebt wird. 

Hillel Zori

"… In my opinion Hillel Zori has all of the wonderful attributes of a young Emanuel Feuermann …" Bernard Greenhouse. 

One of today's prominent virtuosos, cellist Hillel Zori has distinguished himself as the gold medal winner of the 1986 Maria Canals International competition, and by winning top prizes at the Whitaker competition, the Premio–Stradivari in Italy, the Geneva CIEM, the Dutilleux prize at the Rostropovich competition and the Jackson Award at Tanglewood.  

 

Since his debut with the Israel Philharmonic under Zubin Mehta, Zori has been featured as a soloist with the BBC Scottish Symphony, the Düsseldorf Symphony, the Philadelphia Chamber Orchestra, the Jerusalem Symphony, the Israel Chamber Orchestra and the Bremen Kammerphilharmonie to name a few. He has toured the globe extensively being guest to festivals such as the Marlboro, Dartington, Berlin and Israel festivals, as well as in major venues such as the Amsterdam Concertgebouw chamber hall, Salle Gaveau-Paris, the Moscow Music Dome, The Wigmore Hall, the Zankell Carnegie Hall and the UN assembly Hall in New York, performing Bruch Kol Nidrei with Zubin Mehta for the 2009 International Holocaust Memorial Day.  

Zori's Cello Classics CD, Inspirales – a unique anthology of cellists-composers, was the BBC January 2014 "CD of the Week". 

A winner of the America Israel Cultural Foundation annual awards, Hillel completed his studies with Prof. Uzi Wiesel at the Tel Aviv Rubin Academy and continued at the New England Conservatory with Bernard Greenhouse.  

A most sought after pedagogue, he has given master classes in Koln, New York, Barcelona, China, Moscow and London to name a few, he is on the faculty of Keshet Eilon Summer Seminar, the faculty of the Jerusalem Music Center, a jury member for the Isang Yun International Competition in S. Korea, and he is a Professor at the Tel Aviv University – the Buchmann–Mehta School of Music serving as head of strings.  

Ofra Yitzhaki

 

Das New York Magazine beschrieb sie als „sensationell“, der Tagesspiegel als „körperlich, sinnlich, ekstatisch“: Die in Israel geborene Ofra Yitzhaki studierte an der Jerusalem Musik Akademie und erhielt ein Vladimir Horowitz-Stipendium an der renommierten Juilliard School in New York. 2006 promovierte sie über das Thema Israelische Klaviermusik in historischer Perspektive. Yitzhaki gastiert mit einem Repertoire, das von Bach und seinen Zeitgenossen bis zu den Komponisten ihrer eigenen Generation reicht, auf allen großen Bühnen der Konzertwelt – u.a. beim Klavierfestival Ruhr, in der Carnegie Hall, im Lincoln Center, dem Chicago Cultural Center und der National Theater and Concert Hall Taiwan. Bis heute sind jedoch Werke zeitgenössischer israelischer Komponisten ein Schwerpunkt ihrer musikali-schen Arbeit – sowohl als Pianistin als auch als Referentin. Sie lebt und arbeitet in Tel Aviv.

Paul Ben-Haim und Franz Schreker verband ein gemeinsames Schicksal – nämlich durch die Musik Erlebtes zu verarbeiten, und durch die tragende Energie des Klanges widrigen Umständen zu trotzen. Das Hauser String Trio feiert mit dem Programm der beiden deutschstämmigen musikalischen Größen Israels sein offizielles Trio-Debüt. Und das, obwohl sich die international renommierten Musiker Erez Ofer (Violine), Yoram Youngerman (Bratsche) und Hillel Zori (Cello) bereits bestens kennen – seit den 80er- und 90er-Jahren spielen sie in unterschiedlichen Konstellation miteinander. Für das Programm „Bechora“ sitzt Ofra Yitzhaki als Gast am Klavier.